Java-Intensivkurs (1.Auflage)

In 14 Tagen lernen Projekte erfolgreich zu realisieren


Über das Buch
Das Buch bietet eine verständliche, kompakte Einführung in die Softwareentwicklung mit Java. Es konzentriert sich dabei mehr auf Konzepte und Methoden als auf versionsspezifische Sprachelemente. Ziel ist die Motivation und Ausbildung zum Selbststudium. Die Konzepte werden durch die Realisierung von Projekten vermittelt. Dabei setzt dieses Buch auf kreative, neue Beispiele und streift durch verschiedene Gebiete der Informatik, wie z.B. Algorithmik, Künstliche Intelligenz, Bildverarbeitung und Spieleentwicklung. Am Ende jedes Kapitels werden die dargestellten Konzepte kurz zusammengefasst und durch praktische Aufgaben gefestigt.

Inhalt und Beispielkapitel
Das Inhaltsverzeichnis und das erste Buchkapitel sind auf der Buchwebseite vom Springer-Verlag anzuschauen.

Buchprogramme und Lösungen der Aufgaben
Die Lösungen der im Buch vorgestellten Aufgaben werden im Forum diskutiert und hier sind die kompletten Buchbeispiele. Daneben werden eine ständig wachsende Sammlung von kommentierten Beispielprogrammen aufgebaut und Folgeprojekte gefördert.

Mitarbeiter dieses Buches
Motivation und Ausdauer, aus diesem über die Jahre zusammengestellten Manuskript, ein komplettes Buch zu erarbeiten, sind Ernesto Tapia und Felix Franke zu verdanken. Beide haben nicht nur mit ihrem Engagement bei dem Aufspüren von Fehlern und Ergänzungen ihren Teil beigetragen, sondern jeweils ein Kapitel beigesteuert und damit das Buch abwechslungsreicher gestaltet.

Ernesto Tapia, der auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz promoviert hat, entwarf das Tetris-Projekt für Kapitel 14 "Entwicklung einer größeren Anwendung" und hatte großen Einfluss auf Kapitel 13 "Methoden der Künstlichen Intelligenz". Für die seit vielen Jahren in Forschung und Lehre währende gemeinsame Arbeit und Freundschaft bin ich ihm sehr dankbar. Homepage


Felix Franke war vor Jahren selbst einer meiner Studenten, dem ich den Umgang mit Java vermittelte. Durch seine Zielstrebigkeit konnte er sein Studium vorzeitig beenden und promoviert jetzt auf dem Gebiet Neuronale Informationsverarbeitung. Er hat neben Kapitel 12 "Bildverarbeitung", viele Ideen beigesteuert.

Unterstützung erhielt ich von Sonja Rörig, die neben der Arbeit als Illustratorin und Designerin, Zeit für meine Abbildungen fand. Das Vererbungsbeispiel mit den witzigen Fußballspielern hat es mir besonders angetan. Vielen lieben Dank für Deine professionelle Hilfe! www.sonja-roerig.de

Auch Tobias Losch ist in diesem Zusammenhang noch einmal zu nennen, denn neben den zahlreichen Korrekturhilfen, hat auch er bei einigen Abbildungen geholfen und die Webseite zum Buch entwickelt. www.picksel-media.de
 
Das Buch ist beim Springer-Verlag in der Reihe Xpert.press veröffentlicht worden. Für die Zusammenarbeit gerade bei diesem ersten Buchprojekt, war sehr angenehm und bereichernd. Für die geduldige und fachkundige Betreuung von Hermann Engesser und Gabi Fischer bin ich sehr dankbar.

Picksel Media Marco Block © 2006-2009 – ImpressumKontakt
Gestaltung und Umsetzung Tobias Losch, www.picksel-media.de